Eine Welt ohne Computer?

  • Dienstag, 15 Dezember 2015 00:00
  • geschrieben von 

Computer, Tablet-PC und Smartphones. Das sind die Werkzeuge der Gegenwart und der Zukunft. Aus dem Alltag kaum mehr wegzudenken. Haben Sie sich mal überlegt was passieren würde, wenn Sie ohne Computer und Internet auskommen müssten?

Eine Frage, die auf der Website eines IT-Dienstleisters sicherlich etwas merkwürdig klingt. Aber auch wir, die wir tagtäglich mit Computern und Internet umgehen, fragen uns schon manchmal was wäre, wenn es all diese technischen Errungenschaften der Neuzeit nicht gäbe. Wären wir unglücklicher? Weniger gut informiert? Wie war es denn früher (also sehr viel früher), als es noch keine Computer gab?

Wir springen zurück in das Jahr 1941. Ein gewisser Konrad Zuse aus Berlin steht vor einem Kleiderschrank, den er mit Vision, Können und Willen gebaut hatte. Es war der Z3, der erste funktionsfähige Computer der Welt. Verglichen mit den Fähigkeiten von Zuses Werk sind moderne Smartphones ultimative Hochleistungscomputer. Und dazu noch erheblich kleiner.

Dramtische Wandlungen haben sich auch bei den Betriebssystemen ergeben. Exisitierten in der Frühzeit der IT-Welt, wir befinden uns in den 80er und 90er-Jahren des letzten Jahrhunderts, noch eine Vielzahl unterschiedlicher Betriebs- und Computersysteme, haben sich bis heute drei davon fest etabliert. Windows, Mac OS und Linux. Alle anderen sind nahezu vollständig verschwunden.

Kulturgeschichtlich noch recht frisch sind die sozialen Medien á la Facebook, Twitter, YouTube und Co. Wieder einmal revolutionierten neue Ideen unseren Alltag. Blogs informieren uns über jedes noch so belanglos scheinende Thema. Über Facebook erhalten wir Kenntniss über das Mittagessen des Nachbarn. Mit WhatsApp schicken wir unsere komprimierten Meinungen über alles und jedes in die Welt hinaus.

Ein Leben ohne Internet?

Eines ist unbestritten. Wäre das Internet niemals erfunden worden, würden wir trotzdem weiterleben. Wir würden auf mancherlei Vorteile verzichten, das ist unbestritten. Informationen wären nicht ständig und überall verfügbar. Shoppen wäre, so wie früher, mit mehr Aufwand und Zeit verbunden. Preisvergleiche wären schwieriger. So manches Paar hat über das Internet gar sein Glück gefunden.

Manch neue Möglichkeiten, gerade für Unternehmen, gäbe es so nicht. Nicht zuletzt sind auch viele neue Arbeitsplätze, ja sogar völlig neue Branchen durch das Internet entstanden. In einer davon arbeitet dieses Unternehmen.

Mit dem Internet und den damit verbundenen neuen Kommunikationsmöglichkeiten wie E-Mail und soziale Plattformen, geht aber auch eine ständigen Erreichbarkeit einher. Nicht wenige Menschen fühlen sich ganz neuen Zwängen ausgesetzt. Kommt eine E-Mail, muss sie schnellstmöglich beantwortet werden. Ein neuer Post auf Facebook, der zeitnah geliket werden soll. Zigfaches Klingel, Piepen und Viebrieren von Smartphones, die neue Nachrichten verkünden. Die Angst etwas zu verpassen lässt uns zu unseren mobilen Geräten greifen, egal zu welcher Tages- oder Nachtzeit. Im Bus, auf der Straße, im Büro und sogar vor dem Fernseher.

Die moderne IT hat unser aller Leben beschleunigt und nimmt gerade erst Anlauf. Wir müssen bei allen Vorteilen, die uns Internet und Vernetzung bieten, den Blick für die nötigen Auszeiten behalten. Manchmal ist ein Abend bei ausgeschaltetem Handy, im Kreis der Familie, bei guten Gesprächen und einem schönen Glas Wein viel besser, als es alle Möglichkeiten des Internet je sein könnten.

In diesem Sinne sollten wir uns alle von Zeit zu Zeit eine kleine digitale Pause gönnen. Umso schöner ist es hinterher, die Möglichkeiten des Internet wieder zu nutzen.

Zitat: vor dem Internet, ist nach dem Internet

  • 4126
  • Letzte Änderung am Dienstag, 15 Dezember 2015 16:54

Schreibe einen Kommentar

Bitte achten Sie darauf, alle Felder mit Stern * zu füllen. HTML-Code ist nicht erlaubt.

Heute89
Gestern325
Diese Woche89
Dieser Monat6263
Insgesamt233931

Who Is Online

2
Online

Montag, 20. November 2017 05:48

Rückrufservice

Kontaktdaten

dats
Druckagentur Torsten Scheel

Malvenweg 8
44289 Dortmund

Telefon: 0231 | 13 86 86 18
E-Mail:  kontakt@torstenscheel.de